Bayerischer Soldatenbund 1874 e. V. * Generalsekretariat Fürst-Wrede-Kaserne * Ingolstädter Str. 240 * 80939 München 

Tel: 089 - 189 999 62 * Fax: 089 - 189 999 63 * kontakt@bsb-1874.de

 




Unsere Sportschützen unter neuer Leitung

Unsere Sportschützen im Bayerischen Soldatenbund haben gestern, Sonntag, 12.01.20 ihre neue Mannschaft in Nürnberg gewählt:


  • Landesschießwart Thomas Stelzer
  • 1. stellvertretender Landesschießwart Wolfgang Burger
  • 2. stellvertretender Landesschießwart Stefan Bichlmeir
  • 3. stellvertretender Landesschießwart Erich Münchsmeier
  • Schießkassenleiter Thomas Kreuzer
  • Landesschießreferent Winfried Laske


Neben der neuen Schießsportordnung des Bayerischen Soldatenbundes 1874 e. V., wurden dabei auch die neuen Disziplinen vorgestellt

Außerdem wurden die Termine für das Landesschießen, ein Bundesschießen und ein Landesschießen GK bekanntgegeben:

  • 20. - 21.06.2020 Landesschießen
  • 12. - 13.09.2020 Bundesschießen
  • 10.10.2010 Landesschießen GK
  • Weitere Einzelheiten folgen.

Wir freuen uns die neuen Mannschaft in unserem Verband zu haben, gratulieren zur Wahl und wünschen alles erdenklich Gute im neuen Amt und mit den verbundenen Aufgaben. Bedanken dürfen wir uns herzlichst bei Herrn Wolfgang Burger für den Einsatz in der Übergangsphase und für die nicht einfache, aber mit Bravur gemeisterte Tätigkeit!

"In Treue fest!"

 

Zum Zustand der Bundeswehr: Nicht einmal bedingt  abwehrbereit  

Die Bundeswehr zwischen Elitetruppe und Reformruine. Jahrelang war es politische Vorgabe, dass sich die Bundeswehr nicht um die Verteidigung kümmert. Nun findet ein Umdenken statt. In fünf Jahren ließe sich viel reparieren. Doch wollen das die Entscheider in Berlin? Roland Tichy sprach mit den Autoren von „Nicht einmal bedingt abwehrbereit“ Josef Kraus und unser Präsident, Oberst a.D. Richard Drexl




Ein Traditionsverband mit Zukunft, 

Zukunft braucht Tradition - über uns - wer wir sind

Der Bayerische Soldatenbund 1874 e. V. (BSB)

Nach dem Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 bildeten sich im damaligen Deutschen Reich viele Soldaten- und Veteranenvereinigungen. Deren Aufgabe war neben der Pflege der Kameradschaft und der Erhaltung des Andenkens der Gefallenen auch die Betreuung und Unterstützung von Kriegsgeschädigten zur Überwindung ihrer oft traumatischen Kriegserlebnisse. Aber auch den Kriegerwitwen und den Hinterbliebenen galten die Fürsorge und das soziale Engagement dieser Vereinigungen. Auch der damalige Königlich Bayerische Kriegerbund – die Vorläuferorganisation des heutigen BSB - bildete hierbei keine Ausnahme.

Der BSB unterstützt heute auf solidarische Weise die Soldatinnen und Soldaten, die in Einsätzen der Bundeswehr stehen oder standen. Zudem trägt der BSB durch sein Engagement für die Belange aktiver Soldatinnen und Soldaten zum Ansehen und der Verankerung der Bundeswehr in unserer Gesellschaft bei.

Unsere Mitglieder bestehen aus Frauen und Männern jeden Alters. Wir sind ein Verband für Jung und Alt! Dies zeigt auch unser vielfältiges Angebot im Bereich der Reservistenarbeit, im Schießsport, durch vielfältige Veranstaltungen im Bereich der militärischen Traditionspflege und Information (eigene Verbandszeitschrift „Treue Kameraden“), der Friedensarbeit in Zusammenarbeit mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. sowie im Sozialen durch die Unterstützung bedürftiger Mitglieder und ihrer Angehörigen (eigenes Sozialwerk des BSB). Überdies beinhaltet die Mitgliedschaft einen besonders umfassenden Versicherungsschutz. 





 


Anrufen
Email
Info